Henkel AG testet intelligentes Gesundheitspflaster für den medizinischen Einsatz bei COVID-19 Patienten

Henkel-Materialien sollen Fernkontrolle von Corona-Patienten ermöglichen

Zusammen mit sechs Medizin- und Technologieunternehmen hat Henkel ein innovatives, intelligentes Gesundheitspflaster entwickelt. Das Pflaster ermöglicht die kontinuierliche, drahtlose Fernüberwachung der Atmung, Herzfrequenz und bald auch der Körpertemperatur von Patienten. Ursprünglich für die Kontrolle der Vitalfunktionen von Patienten mit Herzfehlern oder Epilepsie entwickelt, wird das Produkt in Kürze für die Behandlung von Coronavirus-Patienten in einem belgischen Krankenhaus getestet werden.

Die Partner wollen die Technologie in den kommenden Monaten im Hinblick auf eine neue potenzielle Welle des Virus im Herbst weiter ausrollen. Das neue `COVID-19-Gesundheitspflaster` ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen den belgischen Unternehmen Byteflies, Melexis, Quad Industries, Televic und Z-Plus sowie belgischen Abteilungen der globalen Unternehmen Henkel und Nitto.

Pflegekräfte in Gesundheitszentren und Allgemeinmediziner oder Spezialisten können diese Cloud-Daten über eine benutzerfreundliche Plattform jederzeit einsehen. Dadurch kann die häusliche Behandlung von Patienten verbessert werden und führt zu deutlichen Zeitersparnissen für das medizinische Personal bei der Erfassung und Auswertung von Daten.
Quelle und Details: Henkel Presseinformation

Henkel spendet rund 50.000 Liter Desinfektionsmittel im globalen Kampf gegen Corona

Im Rahmen seines globalen Solidaritätsprogramms im Kampf gegen die Corona-Krise hat Henkel angekündigt, kurzfristig Produktionskapazitäten zur Herstellung von Desinfektionsmitteln bereitzustellen. Innerhalb von nur einer Woche konnten eine Produktionsanlage am Düsseldorfer Standort umgestellt und die ersten rund 25.000 Liter Handdesinfektionsmittel hergestellt werden.

Henkel spendet sie an umliegende Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen. In der nächsten Woche wird die Produktion fortgesetzt und noch einmal etwa die gleiche Menge Desinfektionsmittel produziert.

„Wir wollen mit einem umfassenden Solidaritätsprogramm unseren Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten. Wir freuen uns daher, dass unser Team am Hauptsitz in Düsseldorf hier kurzfristig die Produktionskapazitäten bereitstellen konnte, um Desinfektionsmittel für den medizinischen Gebrauch herzustellen,“ sagt Carsten Knobel, Vorstandsvorsitzender von Henkel.
Quelle und Details: Henkel Presseinformation

Henkel Ergebnisse 1. Quartal 2020

Henkel Angaben

Henkel ist weltweit mit führenden Marken und Technologien in den drei Geschäftsfeldern Laundry & Home Care (Wasch-/Reinigungsmittel), Beauty Care (Schönheitspflege) und Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien) tätig. Das 1876 gegründete Unternehmen hält mit bekannten Marken wie z.B. Persil, Schwarzkopf oder Loctite global führende Marktpositionen im Konsumenten- und im Industriegeschäft. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf.

Von mehr als 53.000 Mitarbeitern sind mehr als 80 Prozent außerhalb Deutschlands tätig. Damit ist Henkel eines der am stärksten international ausgerichteten Unternehmen in Deutschland.

Geschäftsfelder

Adhesive Technologies Henkel Adhesive Technologies ist führend mit hochwirksamen Lösungen und Marken bei Klebstoffen, Dichtstoffen und Funktionsbeschichtungen.

Beauty Care Der Unternehmensbereich Beauty Care entwickelt, produziert und vertreibt zahlreiche Qualitätsprodukte für Haare, Körper, Haut und Mundhygiene, die in 150 Ländern der Erde verfügbar sind. Beauty Care bietet Markenprodukte für Konsumenten und professionelle Anwendungen für das Friseurgeschäft.

Laundry & Home Care Generationen vertrauen auf Henkel beim Waschen und Reinigen. Die Erfolgsgeschichte von Henkel begann mit einem Produkt aus dem Unternehmensbereich Laundry & Home Care. 1876 gründet Fritz Henkel die Firma Henkel & Cie in Aachen. Als erstes Produkt stellt er ein Pulver-Waschmittel auf Basis von Wasserglas her – und nennt es Universalwaschmittel.

Investoren

Henkel schließt Geschäftsjahr 2019 mit gemischter Entwicklung ab und gibt Ausblick für 2020

„Im Jahr 2019 haben sich unsere Geschäfte insgesamt unterschiedlich entwickelt. Im Unternehmensbereich Adhesive Technologies waren wir mit einer deutlichen Verlangsamung in wichtigen Kundensegmenten konfrontiert, insbesondere in der Automobilindustrie und in der Elektronikindustrie. Gleichzeitig waren viele Märkte, in denen sich unsere Unternehmensbereiche Laundry & Home Care und Beauty Care bewegen, durch einen intensiven Wettbewerb gekennzeichnet“, sagte Carsten Knobel, Vorsitzender des Vorstands von Henkel.
Quelle und Details: Henkel Presseinformation

Henkel Geschäftsberichte

Henkel AG

ISIN: DE0006048432
Kürzel: HEN3

Indizes Börse frankfurt

DAX
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
Prime All Share (Performance)
Prime All Share (Kursindex)

Stammdaten Henkel AG

Branche Chemie/Pharmazeutik
Sektor Consumer
Subsektor Körperpflege Produkte

Externe Links

Henkel
Börse Frankfurt Henkel

Foto: Aquence PS 6025: PSA zur Verklebung transparenter Folien auf transparenten Substraten.
Quelle & Copyright: Henkel

Henkel PSA zur Verklebung transparenter Folien auf transparenten Substraten

Twitter share button