Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA - Ziele für Geschäftsjahr 2019 erreicht!

News Fresenius Medical Care - Fresenius Medical Care erreicht Ziele für Geschäftsjahr 2019

Ausblick für 2020 bestätigt: Fresenius Medical Care rechnet für das Geschäftsjahr 2020 mit einem Wachstum des Umsatzes sowie des Konzernergebnisses im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Die Ziele sind währungsbereinigt und berücksichtigen keine Sondereffekte3. Die Ziele basieren auf den bereinigten Ergebnissen für 2019 und enthalten die operativen Beiträge im Zusammenhang mit der NxStage-Akquisition und Effekte aus der Einführung von IFRS 16 .
Quelle und Details: Fresenius Medical Care

Neue Gesundheitsplattform in Nordamerika

Fresenius Medical Care startet neue Gesundheitsplattform TheHub in Nordamerika.

Fresenius Medical Care Nordamerika hat die neue vernetzte Gesundheitsplattform TheHub gestartet. Die Plattform besteht aus drei integrierten Anwendungen – PatientHub, CareTeamHub und ProviderHub –, die Patienten, Pflegeteams und Anbietern eine bessere Zusammenarbeit und Kontrolle der Behandlung ermöglichen.

Quelle und Details: Fresenius Medical Care

Thema NephroCare centres

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA Angaben

Fresenius Medical Care ist weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen. Weltweit müssen sich mehr als 2,8 Millionen Patienten regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus über 3.500 Dialysezentren betreut das DAX Unternehmen Fresenius Medical Care weltweit über 306.000 Dialysepatienten.

Fresenius Medical Care ist auch führender Anbieter einiger Dialyseprodukte, z.B. Dialysegeräte und Dialysefilter.

Investoren

Fresenius Medical Care ist weltweit führend bei der Behandlung von chronischem Nierenversagen. Fresenius Medical Care notiert an der Börse Frankfurt (FME) und an der Börse New York (FMS).

Wertsteigerung für Aktionäre

Auf Basis der soliden Ergebnisse im Geschäftsjahr 2019 wird Fresenius Medical Care der Hauptversammlung im Mai 2020 eine Rekorddividende von 1,20 € pro Aktie vorschlagen (entspricht einer Ausschüttung von 358 Mio €). Dies wäre die 23. Dividendenerhöhung in Folge.

Um zusätzlichen Mehrwert für die Anteilseigner zu schaffen, hat Fresenius Medical Care im Jahr 2019 ein Aktienrückkaufprogramm gestartet. Zwischen März und Dezember 2019 hat das Unternehmen bereits 8,9 Millionen eigene Aktien im Gesamtwert von 600 Mio € zurückerworben. Fresenius Medical Care beabsichtigt, im Laufe des Jahres 2020 die aus der bestehenden Ermächtigung verbleibende Summe von rund 400 Mio € zu nutzen.

Ergebnis 2019

Der Umsatz im Geschäftsjahr 2019 stieg um 6 % auf 17.477 Mio € (+2 % währungsbereinigt). Das organische Wachstum betrug 5 %. Der bereinigte Umsatz stieg um 8 % (+5 % währungsbereinigt) auf 17.329 Mio €. Der Umsatz mit Gesundheits­dienstleistungen wuchs um 5 % (+1 % währungsbereinigt) auf 13.872 Mio €. Organisches Behandlungswachstum, Beiträge aus Akquisitionen und organisches Umsatzwachstum je Behandlung wurden teilweise durch Rückgänge kompensiert, die auf die Veräußerung von Sound Physicians („Sound“) sowie auf geschlossene oder verkaufte Kliniken zurückzuführen sind.

Quelle und Details: Fresenius Medical Care

Fresenius Medical Care AG

ISIN: DE0005785802
Kürzel: FME

Indizes Börse frankfurt

DAX
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
Prime All Share (Performance)
Prime All Share (Kursindex)

Stammdaten Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

Branche: Chemie/Pharmazeutik
Sektor: Pharma & Healthcare
Subsektor: Gesundheitswesen

Externe Links

Fresenius Medical Care
Börse Frankfurt Fresenius Medical Care

Foto: Fresenius Medical Care
Quelle & Copyright: Fresenius Medical Care

Fresenius Medical Care

Twitter share button