Deutsche Bank - umfassende Transformation des Geschäfts angekündigt!

Die Deutsche Bank ist eine globale Universalbank. Die Geschäfte der DB umfassen vielfältige Aktivitäten im Investment Banking, im Firmen- und Privatkundengeschäft, sowie in der Vermögensverwaltung. Der Konzern ist in allen Regionen der Welt tätig. In Deutschland ist die Deutsche Bank Marktführer. In Europa gehört der Bankkonzern zu den führenden Anbietern im Bankengeschäft. Der Bank-Konzern Detusche Bank steht auf einer soliden Kapital- und Liquiditätsbasis.
Das Unternehmen Deutsche Bank (Xetra Handelsparameter Kürzel DBK) gliedert sich in fünf Unternehmensbereiche.: Corporate Banking & Securities (CB & S), Global Transaction Banking (GTB), Asset & Wealth Management (AWM), Private & Business Clients (PBC), Non-Core Operations Unit (NCOU).

Nach Konzernangaben ist die Deutsche Bank eine führende europäische Bank mit globaler Reichweite und einem starken Heimatmarkt in Deutschland, Europas größter Volkswirtschaft. Die Bank dient den realwirtschaftlichen Bedürfnisse ihrer Firmen-, institutionellen, Vermögensverwaltungs- und Privatkunden durch Dienstleistungen in den Bereichen Zahlungsverkehr, Unternehmensfinanzierung, Kapitalmarktgeschäft, Asset Management, private Vermögensverwaltung und im Privatkundengeschäft.

Die Deutsche Bank ist auf verschiedenen Internetplattformen und Social Media Kanälen stark vertreten.

Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DB / NYSE: DB) hat heute eine umfassende Transformation ihres Geschäfts angekündigt, die das Unternehmen wieder profitabler machen, die Rendite für die Aktionäre verbessern und das langfristige Wachstum fördern soll. Im Zuge dessen wird sie die Investmentbank verkleinern und die Gesamtkosten bis 2022 um mehr als ein Viertel senken.

BREAKING NEWS 8.7.2019
Die wichtigsten Maßnahmen der neuen Strategie zur Trasnsformation des Gesschäftes der Deutschen Bank

    Die Deutsche Bank bündelt die Transaktionsbank und das deutsche Geschäft mit Firmenkunden in einem vierten Geschäftsbereich namens Unternehmensbank.
    Die Deutsche Bank zieht sich aus dem Handelsgeschäft mit Aktien zurück und verringert den Kapitalbedarf für das Anleihegeschäft, speziell das Handelsgeschäft mit Zinsprodukten.
    Sie will ihren Aktionären ab 2022 Kapital in Höhe von 5 Milliarden Euro zurückgeben. Dafür gründet sie eine neue Abbaueinheit (Capital Release Unit, CRU), in die etwa 288 Milliarden Euro, oder rund 20 Prozent der Gesamtverschuldung der Deutschen Bank, sowie risikogewichtete Aktiva (RWA) in Höhe von 74 Milliarden Euro übertragen werden sollen, um sie abzubauen oder zu verkaufen(1).
    Die Restrukturierung soll mit eigenen Mitteln finanziert werden, unter anderem dadurch, dass künftig eine harte Kernkapitalquote (CET 1) von mindestens 12,5 Prozent angestrebt wird. Die Bank geht davon aus, die Restrukturierung ohne Kapitalerhöhung umsetzen zu können.
    Infolgedessen dürfte sich die Verschuldungsquote im Jahr 2020 auf 4,5 Prozent verbessern und soll ab 2022 rund 5 Prozent betragen.
    Die Deutsche Bank senkt ihre bereinigten Kosten(2) bis 2022 um rund 6 Milliarden Euro, oder mehr als ein Viertel der derzeitigen Gesamtkosten, auf dann 17 Milliarden Euro.
    Bis 2022 strebt das Institut eine Rendite auf das materielle Eigenkapital (RoTE) nach Steuern in Höhe von 8 Prozent an.
    Die Deutsche Bank investiert bis zum Jahr 2022 eine Summe von 13 Milliarden Euro in ihre Technologie, um ihre Effizienz zu steigern sowie ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

Strategie und grundlegendes Ziel der Deutschen Bank ist nach eigenen Angaben eine stärkere und sicherere Bank, die gut positioniert ist, um Wachstumschancen. realisieren zu können, welche die starken globalen Kundenbeziehungen bieten.

Aktie Deutsche Bank

ISIN Deutsche Börse: DE0005140008
WKN:
Xetra Handelsparameter Kürzel: DBK
Reuters Instrument Code: DBKGn
Bloomberg: DBK:GR
Emissionsart: Namensaktie

Edgar CIK code New York Stock Exchange: 0001159508
Bloomberg: DB:US
Reuters: DB.N
Emissionsart: Global Registered Shares (GRS)

Indizes Börse Frankfurt

DAX Kursindex
LDAX
DivDAX
EURO STOXX 50
DAX
EURO STOXX Banks
Prime All Share
HDAX
CDAX
NYSE International 100
EURO STOXX
XDAX

Deutsche Bank DE