BASF - smart Verbund project in Zhanjiang, China

Aktuelle News BASF. Smart Verbund project in Zhanjiang, China. Am 23. November 2019 hat BASF ihr High-Tech-Verbundprojekt in Zhanjiang in der Provinz Guangdong/China offiziell gestartet und mit dem Bau erster Anlagen begonnen. Damit hat das Unternehmen eine wichtige Etappe in dem Investitionsprojekt über 10 Milliarden US$ erreicht, das im Juli 2018 angekündigt wurde.

Die ersten Anlagen werden technische Kunststoffe und thermoplastisches Polyurethan (TPU) produzieren, um den steigenden Bedarf verschiedener Wachstumsindustrien im südchinesischen Markt und in Asien zu bedienen.

„Wir freuen uns, dass unser Groß-Investitionsprojekt in China vorangeht“, sagte Dr. Martin Brudermüller, Vorstandsvorsitzender, BASF SE. „Wir wollen das Wachstum unserer Kunden in Südchina mit innovativen Produkten und nachhaltigen Lösungen unterstützen.“
Quelle und Details: Presseinformation BASF

Verkauf Geschäft mit Ultrafiltrationsmembranen. BASF und DuPont Safety & Construction (DuPont) gaben am 23. September 2019 bekannt, dass die Unternehmen eine Vereinbarung unterzeichnet haben, wonach die BASF ihr Geschäft mit Ultrafiltrationsmembranen an DuPont verkaufen wird. Der Verkauf umfasst die Anteile an der inge GmbH, den internationalen Vertrieb des Unternehmens, den Hauptsitz und den Produktionsstandort in Greifenberg, sowie bestimmte geistige Eigentumsrechte, die sich derzeit im Besitz der BASF SE befinden.
Presseinformation BASF

Thema Nutrition & Health, Hepacor®

BASF Angaben

BASF ist ein DAX Konzern, der seine zwölf Unternehmensbereiche in sechs Segmente gliedert. Die seit 1.1.2019 neue BASF-Segmentstruktur soll die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens unter Berücksichtigung der marktspezifischen Anforderungen und der Wettbewerbssituation steuerbarer machen.

Konzernsegmente BASF

Chemicals: Petrochemicals und Intermediates

Das Segment Chemicals bildet das Herzstück der BASF Verbundstruktur. Es versorgt die übrigen Segmente mit Basischemikalien sowie Zwischenprodukten und trägt zu einem organischen Wachstum der wesentlichen Wertschöpfungsketten bei. Neben internen Abnehmern zählen unter anderem die Chemie- und Kunststoffindustrie zu den Kunden.

Materials: Performance Materials und Monomers

Das Portfolio von Materials umfasst moderne Werkstoffe und deren Vorprodukte für neue Anwendungen und Systeme, zum Beispiel Isocyanate, Polyamide sowie anorganische Grundprodukte und Spezialitäten für die Kunststoff- und kunststoffverarbeitende Industrie.

Industrial Solutions: Dispersions & Pigments und Performance Chemicals

Im Segment Industrial Solutions entwickelt und vermarktet BASF Inhalts- und Zusatzstoffe für industrielle Anwendungen, zum Beispiel Polymerdispersionen, Pigmente, Harze, Elektronikmaterialien, Antioxidantien und Additive.

Surface Technologies: Catalysts, Coatings und Construction Chemicals

Das Segment Surface Technologies umfasst Geschäftsfelder für chemische Lösungen auf und an Oberflächen. Das Portfolio schließt zum Beispiel Lacke, Rostschutzmittel, Katalysatoren und Batteriematerialien für die Automobil- und die chemische Industrie ein.

Nutrition & Care: Care Chemicals und Nutrition & Health

Im Segment Nutrition & Care will BASF die Position als ein führender Anbieter von Inhaltsstoffen für Konsumgüter im Bereich Ernährung, Reinigungsmittel und Körperpflege ausbauen. Zu den Kunden zählen Nahrungs- und Futtermittelhersteller, die pharmazeutische, die Kosmetik- sowie die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie.

Agricultural Solutions

Im Segment Agricultural Solutionsist BASF integrierter Anbieter für Pflanzenschutz und Saatgut. Das Portfolio umfasst Fungizide, Herbizide, Insektizide sowie biologische Pflanzenschutzmittel, Saatgut und Produkte zur Behandlung von Saatgut.

Investoren

EBIT vor Sondereinflüssen der BASF-Gruppe im 3. Quartal 2019 24 % unter Vorjahr; Ausblick für Gesamtjahr 2019 bestätigt.

Der Umsatz der BASF-Gruppe lag im 3. Quartal 2019 leicht unter dem Vorjahresniveau und betrug 15,2 Milliarden €. Maßgeblich hierfür waren niedrigere Preise in den Segmenten Materials und Chemicals. Auch die Unsicherheiten im Markt und zurückhaltendes Bestellverhalten der Kunden trugen dazu bei. Die Nachfrage aus wichtigen Abnehmerbranchen erholte sich nicht. Dennoch konnte BASF die Absatzmengen, insbesondere dank höherer Mengen bei Agricultural Solutions und Surface Technologies, auf dem Niveau des Vorjahresquartals halten.
Quelle und Details BASF Presseinformation

BASF

ISIN: DE000BASF111
Kürzel: BAS
Reuters Instrument Code: BASFn

Indizes Börse frankfurt

DAX
Euro Stoxx 50
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
DivDAX (Kursindex)

Stammdaten BASF

Branche: Chemie und Pharmazeutik
Sektor: Chemicals
Subsektor: Spezialchemikalien

Externe Links

BASF website

Foto: BASF Klimaprüfstand des physikalischen Testlabors
Quelle und Copyright: BASF

BASF Testlabor