Allianz - Allianz X und Debeka investieren in SDA SE Open Industry Solutions

Aktuelle News Allianz. Allianz X und Debeka investieren in SDA SE Open Industry Solutions.

SDA SE Open Industry Solutions bietet Versicherungsunternehmen jeder Größe ein verlässliches digitales Baukastensystem, das diese individuell für den Aufbau einer eigenen Serviceplattform nutzen können. Die Versicherer können so auf der Grundlage der eigenen Datenhoheit und unter Berücksichtigung externer Partner und Start-Up-Firmen ihre Position in Zeiten der digitalen Transformation je nach Belieben auf- und ausbauen.

„Bislang setzen Versicherungsunternehmen bei der digitalen Transformation vor allem auf Inhouse-Ansätze und eigene Architekturen“, erklärt Stephan Hans, Geschäftsführer der SDA SE. „Diese isolierten Lösungen bringen verschiedene Nachteile mit sich. Sie weisen eine große Wertschöpfungstiefe auf, sind teuer und berücksichtigen häufig nicht das am Markt gesamthaft vorhandene Know-how.“

Quelle und Details: Allianz Presseinformation 26. 11. 2019

Interbrand Best Global Brands 2019 Ranking

Die Allianz hat in den am 17. 10. 2019 veröffentlichten Interbrand Best Global Brands 2019 Rankings den ersten Platz unter den Versicherern belegt. Der Markenwert der Allianz ist in diesem Jahr auf 12,1 Milliarden Dollar gestiegen. Im vergangenen Jahr betrug er noch 10,8 Milliarden Dollar.

Serge Raffard, Leiter Konzernstrategie, Marketing und Vertrieb in der Allianz SE

„Wir sind stolz darauf, die Nummer eins unter den Versicherungsmarken zu sein - ein Zeichen dafür, dass unsere Strategie in der Praxis aufgeht. Das Motto unserer Strategie lautet „Simplicity Wins“. Unser gestiegener Markenwert spiegelt eine noch relevantere, konsistentere und globale Marke wider. Unser Ansatz ist es, unsere Produkte und Dienstleistungen zu vereinfachen und diese für unsere Kunden sehr intuitiv zu gestalten. Bei unserem Geschäft wollen wir den Fokus auf Bereiche mit hoher Nachfrage und Rentabilität setzen.“

Quelle: Allianz Presseinformation 17. 10. 2019

Allianz X, die digitale Investmenteinheit der Allianz Gruppe, hat am 24.9.2019 eine Investition in die US-amerikanische B2B-Plattform Fundbox angekündigt. Das Investment erfolgt im Rahmen einer Finanzierungsrunde der Serie C.

Fundbox, mit Hauptsitz in San Francisco, nutzt Big Data-Analysen und innovative Prognosemodelle, um kleinen Unternehmen zu helfen, ihre Cashflows bei ausstehenden Rechnungen zu optimieren. Die Investition in Fundbox ist die fünfte Transaktion der Allianz X im Fintech-Sektor. Das Portfolio der Allianz X umfasst bereits Wealthsimple, N26, C2FO und die digitale Plattform GO-JEK.

Quelle: Allianz Presseinformation

Thema climate-related risks

Allianz Konzern

Die Allianz bietet über 88 Millionen Kunden in mehr als 70 Ländern ein breites Spektrum an Versicherungs- und Fondsprodukten an. Privat- und Firmenkunden steht zur Absicherung ihrer Risiken eine große Produktauswahl aus allen Versicherungszweigen zur Verfügung. Weltweit ist die Allianz einer der führenden Versicherer sowohl im Bereich Schaden- und Unfall, als auch bei Lebens- und Krankenversicherungen. Die meisten Märkte werden über örtliche Allianz Gesellschaften bedient. Es gibt aber auch Geschäftsbereiche, die global ausgerichtet sind. Beispiele sind die Versicherung international tätiger Konzerne, die Kreditversicherung, Assistance-Leistungen und Rückversicherung.

Der Allianz Konzern gehört zu den größten Vermögensverwaltern weltweit, die Kundengelder auf der Grundlage aktiver Anlagestrategien verwalten. Das Vermögensverwaltungsgeschäft ist auf zwei Anlageverwalter aufgeteilt: Allianz Global Investors (AllianzGI) und PIMCO. Beide Einheiten operieren unter dem Dach der Allianz Asset Management (AAM). Besonders stark ist die Allianz-Präsenz in den USA, in Deutschland, Frankreich, Italien, in Großbritannien und in der Region Asien-Pazifik.

Investoren

Die Ergebnisse zum 3. Quartal 2019

Internes Umsatzwachstum von 6,4 Prozent in 3Q 2019
Operatives Ergebnis von 3,0 Milliarden Euro stark in 3Q 2019
Auf Anteilseigner entfallender Quartalsüberschuss steigt in 3Q 2019 um 0,6 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro
Solvency-II-Kapitalquote auf komfortablem Niveau von 202 Prozent zum Ende von 3Q 2019
Operatives Ergebnis steigt in den ersten neun Monaten 2019 um 4,2 Prozent auf 9,1 Milliarden Euro
Ausblick für operatives Ergebnis 2019 in der oberen Hälfte des Zielkorridors von 11,5 Milliarden Euro erwartet, plus oder minus 500 Millionen Euro
Quelle und Details: Allianz Presseinformation

Allianz SE

ISIN: DE0008404005
Reuters Instrument Code: ALVG.DEU
Bloomberg: ALV GR
Xetra Kürzel: ALV

Indizes Börse frankfurt

DAX
Euro Stoxx 50
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
DivDAX (Kursindex)

Stammdaten Allianz SE

Branche: Holdinggesellschaften
Sektor: Insurance
Subsektor: Versicherungen

Externe Links

Allianz

Foto Quelle: Allianz
Oliver Bäte, CEO der Allianz SE mit Jacqueline Hunt und Niran Peiris, Mitglieder des Vorstands der Allianz SE

Oliver Bäte, CEO der Allianz SE mit Jacqueline Hunt und Niran Peiris, Mitglieder des Vorstands der Allianz SE