Deutsche Börse Presse

Kassamarkt-Umsatzstatistik für September

10 Stunden 28 Minuten ago
An den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im September ein Handelsvolumen von 113,63 Mrd. € erzielt (Vorjahr: 135,11 Mrd. € / Vormonat: 99,23 Mrd. € ). Davon entfielen 111,11 Mrd. € auf Xetra (Vorjahr: 131,14 Mrd. € / Vormonat: 96,65 Mrd. €), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 5,05 Mrd. € lag (Vorjahr: 5,96 Mrd. € / Vormonat: 4,2 Mrd. €). Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 2,51 Mrd. € umgesetzt (Vorjahr: 3,97 Mrd. € / Vormonat: 2,58 Mrd. €).* Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien 92,71 Mrd. €. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 19,53 Mrd. €. In Anleihen wurden 0,23 Mrd. € umgesetzt, in Zertifikaten 1,11 Mrd. € und in Fonds 0,05 Mrd. €. Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im September war VOLKSWAGEN AG mit einem Volumen von 4,09 Mrd. €. Bei den MDAX-Werten lag Commerzbank AG mit 1,22 Mrd. € Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte VERBIO Vereinigte BioEnergie AG mit 149 Mio. €. Im ETF-Segment erzielte, wie im Vormonat, iShares Core MSCI World UCITS ETF das mit 812 Mio. € größte Volumen. Handelsumsätze für September 2022 in Mrd. Euro: Xetra Frankfurt Gesamt Aktien 91,72 0,99 92,71 ETFs/ETCs/ETNs  19,40 0,13 19,53 Anleihen - 0,23 0,23 Fonds - 0,05 0,05 Andere Instrumente - 1,11 1,11 Gesamt Sept ‘22 111,11 2,51 113,63 Gesamt Sept ‘21 131,14 3,97 135,11 Gesamt Aug ‘22 96,65 2,58 99,23 Weitere Einzelheiten sind in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse zu finden. Ein europaweiter Vergleich der Handelsplätze ist in den Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) zu finden. * Die Handelsumsätze der Tradegate Exchange werden ab sofort durch das Unternehmen selbst veröffentlicht und sind auf der Website der Tradegate Exchange zu finden. Sie werden nicht mehr in der Kassamarktstatistik der Gruppe Deutsche Börse ausgewiesen, da die Tradegate Exchange aufgrund von Anpassungen in der Eigentümerstruktur nicht mehr konsolidiert wird.

Deutsche Börse Photography Foundation zeigt die Ausstellung: „Vivian Maier. Street Photographer“

14 Stunden 28 Minuten ago
Die Ausstellung „Vivian Maier. Street Photographer“ in der Unternehmenszentrale der Deutschen Börse gibt mit über 140 Arbeiten einen umfassenden Einblick in das außergewöhnliche fotografische Werk, das die Künstlerin mit einer ebenso individuellen wie zeitlosen Bildsprache geschaffen hat. Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen diChroma photography, Madrid, und der Deutsche Börse Photography Foundation. Mehr als vier Jahrzehnte arbeitete Vivian Maier (1926–2009) als Kindermädchen in verschiedenen Familien in New York und Chicago. Während dieser Zeit und danach fotografierte sie unablässig: Straßenszenen, Porträts, Stillleben und Landschaften. Als sie 2009 verstarb, umfasste ihr Nachlass über 120.000 Negative, zahlreiche Super 8- und 16mm-Filme sowie verschiedene Audio-Aufnahmen und fotografische Abzüge. Zu Lebzeiten blieb ihr Schaffen der Öffentlichkeit unbekannt. Erst 2007 entdeckte ein junger Historiker eher zufällig ihr umfangreiches Lebenswerk, das Maier größtenteils in einem Lagerhaus deponiert hatte. Maier verstand es, ihre Umgebung in Momentaufnahmen festzuhalten, die von der Schönheit des Alltags erzählen und vom Besonderen im scheinbar Banalen. Auf ihren Streifzügen war sie stets auf der Suche nach dem Unbemerkten und dem schwer Fassbaren, die sie meist in außergewöhnlichen Kompositionen festhielt. Im Zentrum ihres Werks stehen vor allem die kurzen Begegnungen mit Fremden im öffentlichen Raum. Obwohl sie diese häufig aus nächster Nähe fotografierte, bleibt ihr Blickwinkel überwiegend ein distanzierter und aus einer Position gewählt, bei der sie für ihre Protagonist*innen unbemerkt blieb. Dieser Unsichtbarkeit begegnet Maier jedoch mit unzähligen Selbstporträts, die sie überall im Stadtraum schuf und für die sie gleichfalls ungewöhnliche Perspektiven wählte: ein Schatten am Boden, eine Silhouette im Schaufenster oder ein Spiegelbild in einem Objekt. Mit einer an Besessenheit grenzenden Leidenschaft für den Akt des Fotografierens machte Maier die Straße zu ihrem Theater, in dem jede Geste mehr Bedeutung zu haben schien als das Bild, das daraus entstand.  Anlässlich der Ausstellung wird in Kooperation mit den Arthouse Kinos Frankfurt der Film „Finding Vivian Maier“ am 18. Oktober 2022, um 18:30 Uhr, und am 20. November 2022, um 12 Uhr, im Cinéma, Frankfurt am Main, gezeigt. Er zeichnet die Entdeckungs- und Lebensgeschichte der amerikanischen Fotografin nach und besticht durch spannende Hintergrundinformationen. Im Anschluss an die Vorführung am 18. Oktober geben Anne-Marie Beckmann und Alexandra König von der Deutsche Börse Photography Foundation eine kurze Einführung in das Leben und Werk von Vivian Maier. Tickets sind über www.arthouse-kinos.de erhältlich.  Informationen für Besucher*innen:  Die Ausstellung läuft bis zum 15. Januar 2023. Der Eintritt ist frei. Sie kann an den „Open Saturdays“ am 19. November 2022 und 14. Januar 2023 jeweils von 11 bis 16 Uhr ohne Anmeldung besichtigt werden. Darüber hinaus bieten wir den Besuch im Rahmen von Führungen mit vorheriger Anmeldung auf www.deutscheboersephotographyfoundation.org an. Sondertermine für individuelle Gruppen (10–20 Personen) vereinbaren wir gerne per E-Mail: foundation@deutsche-boerse.com.   Adresse: The Cube, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn Über die Deutsche Börse Photography Foundation  Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main, die sich dem Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie widmet. Sie verantwortet die Weiterentwicklung und Präsentation der Art Collection Deutsche Börse, die mittlerweile über 2.200 fotografische Arbeiten von rund 150 Künstler*innen aus 30 Nationen umfasst. Auf ihren Ausstellungsflächen in Eschborn bei Frankfurt am Main zeigt sie mehrere Ausstellungen pro Jahr, die öffentlich zugänglich sind. Die Unterstützung junger Künstler*innen ist der Stiftung ein besonderes Anliegen, sie fördert diese auf vielfältige Weise: mit Auszeichnungen, Stipendien oder durch die Beteiligung am Talent-Programm des Fotografiemuseum Amsterdam Foam. Gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt sie jährlich den renommierten Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Ausstellungsprojekte internationaler Museen und Institutionen sowie den Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Dialog über das Medium Fotografie. www.deutscheboersephotographyfoundation.org

Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG verlängert Vorstandsmandat von Heike Eckert

5 Tage 13 Stunden ago
Der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG hat das Vorstandsmandat von Heike Eckert (54) vorzeitig um fünf Jahre bis Ende Juni 2028 verlängert.   Heike Eckert verantwortet das Vorstandsressort Human Resources & Compliance und ist Arbeitsdirektorin der Deutsche Börse AG.  Sie ist seit Juli 2020 Mitglied des Vorstands. Ihr derzeitiger Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2023.    >> Ein Portraitfoto zum Download finden Sie in unserer Bilddatenbank.  Ansprechpartner für Medien: Oliver Frischemeier +49 (0)69 211-1 69 76 media-relations@deutsche-boerse.com

Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft („Porsche AG“) neu im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

5 Tage 16 Stunden ago
Die Porsche AG (ISIN: DE000PAG9113) notiert seit heute im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der erste Preis der Aktie lag bei 84,00 €. Begleitet wurde der Börsengang von BofA Securities, Citigroup, Goldman Sachs, J.P. Morgan (jeweils Joint Global Coordinators), BNP PARIBAS, Deutsche Bank, Morgan Stanley (jeweils Senior Joint Bookrunners), Santander, Barclays, Société Générale, UniCredit Bank AG (jeweils Joint Bookrunners), COMMERZBANK, Crédit Agricole CIB, LBBW und Mizuho (jeweils Co-Lead Managers). Goldman Sachs ist als Designated Sponsor im Xetra-Handel mandatiert. Die Ausführung erfolgt durch Baader Bank AG, welche auch als Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt agiert.  Die Porsche AG ist ein Sportwagenhersteller mit Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen. 2021 hat das Unternehmen mehr als 300.000 Fahrzeuge der Modelle 911, 718 Boxster, 718 Cayman, Cayenne, Macan, Panamera und Taycan an Kunden weltweit ausgeliefert. Dabei erzielte Porsche ein operatives Ergebnis von 5,3 Milliarden Euro. Porsche hat Werke in Stuttgart und Leipzig und betreibt ein Entwicklungszentrum in Weissach. Das Unternehmen beschäftigt rund 37.000 Mitarbeiter.

Deutsche Börse baut Marktdatenangebot durch Partnerschaft mit Santiago Exchange aus

6 Tage 14 Stunden ago
Die Deutsche Börse und Santiago Exchange, Chile, haben eine Kooperation im Bereich Marktdaten abgeschlossen. Damit bietet die Deutsche Börse Zugang zur gesamten Palette an Marktdatenprodukten der drittgrößten Börse Lateinamerikas. In ihrer Rolle als Lizenznehmer wird die Deutsche Börse Echtzeit- und zeitverzögerte Daten anbieten. Das entsprechende Informationsprodukt umfasst sowohl die Santiago Exchange Indizes als auch den Santiago Exchange Spotmarkt.  "Mit dieser Kooperation können wir unser Marktdatenangebot für unsere Kunden wieder ein gutes Stück erweitern. Nach der im April abgeschlossenen Kooperation mit der Bolsa Mexicana ist dies bereits unsere zweite Zusammenarbeit mit einer lateinamerikanischen Börse", sagt Alireza Dorfard, Head of Market Data + Services bei der Deutschen Börse. "Der Zugang zu den Marktdaten der Santiago Exchange bietet neue Alternativen für unsere Kunden, die an einer der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Südamerikas teilhaben wollen."   José Antonio Martínez, CEO der Santiago Exchange, betonte, dass die Kooperation mit einem globalen Unternehmen es der chilenischen Börse ermögliche, „den Zugang zu den Informationsangeboten des chilenischen Aktienmarktes zu erweitern und zu verbessern, um so neue Kunden und Regionen zu erreichen". Über Deutsche Börse Market Data + Services Deutsche Börse Market Data + Services versorgt Finanzmarktteilnehmer*innen weltweit mit proprietären Marktdaten der Handelsplattformen Xetra und Eurex der Gruppe Deutsche Börse sowie mit Daten unserer Kooperationspartner. Zu unseren Kund*innen zählen Analyst*innen, Algo-Trader, Banken, Hedgefonds, Vermögensverwalter, Mid- und Back-Office-Professionals und Vendoren, die auf qualitativ hochwertige und zuverlässige Informationen angewiesen sind, um Anlage- und Handelsentscheidungen zu treffen, Risiken zu managen, Vermögenswerte zu sichern und steigende regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Unser Produktportfolio umfasst Echtzeit-Marktdaten, Indexdaten aus den Indizes DAX und STOXX sowie Referenzdaten und historische Daten. Darüber hinaus nutzen wir die hochgranularen Marktdaten der Handelsplätze Eurex und Xetra, um aussagekräftige Analysen zu entwickeln, die unseren Kund*innen helfen, ihre Handelsstrategien zu optimieren. Unser wachsendes Angebot umfasst die cloudbasierte Analyseplattform A7 sowie Instrumente wie Xetra und Eurex Flow Insights, die direkt über unseren Data Shop bezogen werden können. Über Santiago Exchange Santiago Exchange ist eine Wertpapierbörse, die Unternehmen und Anlegern die notwendige Infrastruktur für den Handel mit Wertpapieren zur Verfügung stellt. Sie gilt als die wichtigste Börse in Chile und verfolgt das Ziel, die Entwicklung und das Wachstum des Wertpapiermarktes in einem sicheren Umfeld zu fördern und in jeder Phase einer Transaktion und bei der Offenlegung von Informationen transparent zu sein. Folglich treibt sie unter den Marktteilnehmern die Einhaltung von Vorschriften und des Engagements für den Markt und seiner Interessengruppen voran.  Santiago Exchange schafft einen Mehrwert für den Markt, indem sie eine hochwertige technologische Infrastruktur bereitstellt, branchenübliche Produkte und Dienstleistungen liefert, den Handel mit einer breiten Palette von Finanzinstrumenten erleichtert und die für einen nachhaltigen Markt erforderliche operative Exzellenz und Kontinuität gewährleistet. Ihr Ökosystem wird von Wertpapiervermittlern genutzt und bietet einen wettbewerbsfähigen Markt für Transaktionen mit allen Instrumenten, die auf dem chilenischen Wertpapiermarkt gehandelt werden, sowie mit regulierten ausländischen Wertpapieren, wobei sie einen gleichberechtigten Zugang und geordnete, transparente Mechanismen zur Gewährleistung einer angemessenen Preisbildung bietet. Darüber hinaus bietet die Börse auch Systeme für Börsengänge, Verwahrung und Verwaltung von Positionen und Garantien.  

Deutsche Börse erweitert Angebot an ESG-Daten aus dem chinesischen Markt

2 Wochen ago
Die Deutsche Börse erweitert ihr Datenangebot um historische ESG-Daten des chinesischen Marktes, die durch das International Institute of Green Finance (IIGF) erhoben werden. Das IIGF ist ein unabhängiges und gemeinnütziges Forschungsinstitut in Peking, welches die Entwicklung von Green Finance in China unterstützen möchte. Dafür hat das IIGF eine in China führende ESG-Datenbank aufgebaut.  Das IIGF-Datenpaket ist über den Deutsche Börse Data Shop zugänglich und umfasst ESG-Informationen von börsennotierten Unternehmen, Anleiheemittenten und Publikumsfonds des chinesischen Marktes. Diese umfassen ESG Scores, -Bewertungen, und -Bewertungsberichte von Unternehmen der größten chinesischen Leitindizes CSI 300 und CSI 800 sowie aller gelisteten Unternehmen mit ein. „Gerade für Schwellenländer wie China liegen ESG-Daten bislang oft nur sehr lückenhaft und in unzureichender Qualität vor. Auch gibt es Sprachbarrieren, da viele lokale börsennotierte Unternehmen gewöhnlich nur auf Chinesisch berichten. Durch das neue Angebot können internationale Investor*innen die ESG-Aktivitäten chinesischer Unternehmen besser beurteilen und fundiertere Anlageentscheidungen treffen. Zugleich stärkt dieser Schritt die Position der Deutschen Börse als wichtige Akteurin in puncto ESG-Berichterstattung“, sagt Alireza Dorfard, Head of Data Services bei der Deutschen Börse. Professor Wang Yao, Generaldirektor des IIGF, wies darauf hin, dass ausländische Investoren zunehmend Wert auf ESG-Investitionen in chinesische Unternehmen legen: „China ist ein aufstrebender Markt, der die weltweite Aufmerksamkeit auf sich zieht. Als führender Think Tank für grüne Finanzen hat das IIGF hervorragende Forschungsergebnisse bei der Entwicklung der ESG-Datenbank und Informationsdienste erzielt. Indem wir die ESG-Daten, die Rating-Berichte und die zweiwöchentlichen Berichte des IIGF auf der Datenplattform der Deutschen Börse anbieten, tragen wir dazu bei, eine Brücke für globale Investoren zu bauen, um den chinesischen Markt zu verstehen und Chinas Kapitalmärkte zu erschließen, die außergewöhnliche Anlagemöglichkeiten für globale Investoren bieten.“ Die Daten erhebt das IIGF durch eine eigens für diesen Schwellenmarkt entwickelte ESG-Bewertungsmethodik. Darüber hinaus bietet das IIGF eine Reihe von Berichten und Newslettern zum Marktumfeld in China an, die ebenfalls über den Data Shop der Deutschen Börse abgerufen werden können.  Der Deutsche Börse Data Shop bietet seinen Nutzer*innen Zugang zu mehr als 100 Terabyte an historischen Daten der Handelsplätze Eurex, Xetra und 360T, Indexdaten von STOXX und ESG-Daten des IIGF. Das Datenuniversum umfasst hochpräzise Zeitstempel, eine Vielzahl von Tick- und Indexdaten, komplette historische Orderbuch- und Handelsdaten für Eurex und Xetra sowie Referenz- und Umsatzdaten. Ein breites Analytics-Portfolio rundet das Angebot ab und ermöglicht Kund*innen die tägliche Analyse von Orderflüssen sowie einen tiefen Einblick in Liquidität und Markttrends. Weitere Informationen über das Angebot an historischen Daten sind im Data Shop und über die Website von Deutsche Börse Market Data + Services verfügbar.   Über Deutsche Börse Market Data + Services Deutsche Börse Market Data + Services versorgt Finanzmarktteilnehmer*innen weltweit mit proprietären Marktdaten der Handelsplattformen Xetra und Eurex der Gruppe Deutsche Börse sowie mit Daten unserer Kooperationspartner. Zu unseren Kunden zählen Analysten, Algo-Trader, Banken, Hedgefonds, Vermögensverwalter, Mid- und Back-Office-Professionals und Vendoren, die auf qualitativ hochwertige und zuverlässige Informationen angewiesen sind, um Anlage- und Handelsentscheidungen zu treffen, Risiken zu managen, Vermögenswerte zu sichern und steigende regulatorische Anforderungen zu erfüllen.  Unser Produktportfolio umfasst Echtzeit-Marktdaten, Indexdaten aus den Indizes DAX und STOXX sowie Referenzdaten und historische Daten. Darüber hinaus nutzen wir die hochgranularen Marktdaten der Handelsplätze Eurex und Xetra, um aussagekräftige Analysen zu entwickeln, die unseren Kunden helfen, ihre Handelsstrategien zu optimieren. Unser wachsendes Angebot umfasst die cloudbasierte Analyseplattform A7 sowie Instrumente wie Xetra und Eurex Flow Insights, die direkt über unseren Data Shop bezogen werden können.

Forge expandiert globale Private Market-Plattform mit strategischem Partner Deutsche Börse nach Europa

3 Wochen 5 Tage ago
Forge Global Holdings, Inc., ein führender Marktplatz für private Unternehmensanteile aus den USA, gab heute gemeinsam mit dem strategischen Partner Deutsche Börse seine internationale Expansion bekannt. Basierend auf der Technologie und der Private Market-Erfahrung von Forge sowie dem Markt- und Regulierungs-Know-how und dem Netzwerk der Deutschen Börse wird Forge Europe einen digitalen Marktplatz für private europäische Wachstumsunternehmen und Investoren aufbauen, der Zugang zur liquiden US-Plattform von Forge bietet. Das Angebot von Forge Europe wird Liquiditätsprogramme für Unternehmen, einen Marktplatz für Käufer und Verkäufer von Anteilen privater Wachstumsunternehmen sowie dazugehörige exklusive Marktdaten umfassen, die es Investoren ermöglichen sollen, fundierte Anlageentscheidungen zu treffen. Der Private Market in Europa ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Mehr als 650 Unicorn- und Pre-Unicorn-Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von insgesamt über 625 Mrd. Euro sorgen für eine steigende Nachfrage von Investoren in dieser noch jungen Anlageklasse. Während der Private Market in Europa zusehends professioneller wird, bestehen nach wie vor strukturelle Herausforderungen: Dazu zählen mangelnde Liquidität, unzureichender Zugang für Investoren, fehlende Transparenz bei der Preisermittlung und ein zu geringer Grad an Digitalisierung und Automatisierung bei Transaktionsprozessen. Durch die bewährte IT-Plattform und die operative Expertise hat Forge das Ökosystem im Private Market in den USA erfolgreich transformiert und ein Transaktionsvolumen von mehr als 12 Mrd. US-Dollar erzielt. Bereits mehr als 600 Mio. US-Dollar davon stammen von europäischen Anlegern und Unternehmen. „Das wachsende Interesse an Private Market-Investments und der steigende Liquiditätsbedarf privater Wachstumsunternehmen geht über geografische Grenzen hinaus“, sagte Kelly Rodriques, CEO von Forge. „Da die Zahl der wachstumsstarken Technologieunternehmen in Europa weiterhin schnell zunimmt, ist die Entwicklung eines effizienten und sicheren Private Markets, der die Bedürfnisse dieser Unternehmen und Investoren in einem komplexen regulatorischen Umfeld erfüllen kann, eine Herausforderung, die Forge hervorragend lösen kann. Wir haben unsere innovative Technologieplattform, fundierte Erfahrung und Private Market-Expertise vorzuweisen. Zudem haben wir mit der Deutschen Börse einen strategischen Partner, der die regionalen Marktanforderungen kennt und weiß, wie man skalierte und regulierte Marktinfrastruktur betreibt. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass Forge Europe den europäischen Marktteilnehmern die Vorteile eines liquiden, transparenten und effizienten globalen Private Markets bieten kann.“ Die Deutsche Börse ist langjähriger Förderer und Investor von Forge und verfügt über ein ausgeprägtes regulatorisches und marktspezifisches Know-how in Europa sowie über Beziehungen zu Emittenten, Buy-Side-Investoren und anderen Finanzinstituten, die die Reichweite des Forge-Ökosystems in Europa erweitern. Als strategischer Partner von Forge Europe wird die Deutsche Börse ihr Wachstums-Ökosystem einschließlich ihres Netzwerks privater europäischer Wachstumsunternehmen und internationaler Investoren zur Verfügung stellen sowie eine Minderheitsbeteiligung an Forge Europe in substanziellem Umfang einbringen. „Die Investitionen in den europäischen Private Market haben in den letzten zehn Jahren erheblich zugenommen, im letzten Jahr wurden Rekordinvestitionen erzielt. Forge hat eine anerkannte Private Market-Expertise, die Deutsche Börse verfügt über die Fähigkeit, skalierbare und zuverlässige Marktinfrastruktur zu betreiben und hat zudem ein umfassendes Kapitalmarkt-Ökosystem etabliert. Gemeinsam werden wir in Europa als erster Anbieter eine vertrauenswürdige, effiziente und technologiebasierte globale Plattform aufbauen, die den Liquiditätsbedarf von Wachstumsunternehmen und Risikoinvestoren deckt“, sagte Eric Leupold, Managing Director Cash Market der Deutschen Börse. „Für uns als Deutsche Börse ist dies eine vielversprechende Möglichkeit, in eine neue Anlageklasse mit großem Potenzial zu expandieren. Und wir leisten damit gemeinsam mit Forge einen Beitrag zur Professionalisierung des Start-up-Ökosystems in Deutschland und Europa.“ Vorbehaltlich der erforderlichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen soll Forge Europe Mitte 2023 zunächst in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und Frankreich an den Start gehen und dann auf weitere europäische Länder ausgeweitet werden. Forge Europe wird eine technologiebasierte Onlineplattform zur Vermittlung von Transaktionen mit privaten Wachstumsunternehmen in ganz Europa anbieten, indem es Anteilseigner privater Unternehmen wie Gründer, Mitarbeitende und Risikokapitalgeber mit interessierten professionellen Anlegern zusammenbringt. Das initiale Produktangebot von Forge Europe umfasst Liquiditätsprogramme für Unternehmen, die eine effiziente Strukturierung und Verwaltung von Transaktionen in privaten Wachstumsunternehmen ermöglichen. Hinzu kommt die Vermittlung direkter Transaktionen zwischen Käufer und Verkäufer. Europäische Marktteilnehmer werden Zugang zu den globalen Private Market-Daten und -Analysen von Forge erhalten. In der zweiten Phase wird Forge Europe eine automatisierte Softwarelösung anbieten, die Marktteilnehmern den Zugang zum digitalen Marktplatz ermöglicht.  Forge Europe hat seinen Hauptsitz in Berlin und strebt an, lokale Teams in allen wichtigen Märkten aufzubauen.   Weitere Informationen unter forgeglobal.com/europe.  Über Forge  Forge ist ein führender Anbieter von Marktplatzinfrastruktur, Datendiensten und Technologielösungen für Private Market-Marktteilnehmer. Durch die Kombination von erstklassiger Handelstechnologie und operativem Know-how ermöglicht Forge Markets Anteilseignern von Privatunternehmen den Handel mit professionellen Investoren. Forge Company Solutions, Forge Data und Forge Trust tragen zusammen mit Forge Markets dazu bei, zusätzliche Transparenz, Zugang und Lösungen zu bieten, die Unternehmen sowie institutionelle und professionelle Investoren benötigen, um sich im Private Market vertrauensvoll bewegen und effizient Geschäfte tätigen zu können. Wertpapierbezogene Dienstleistungen werden über Forge Securities LLC ("Forge Securities") angeboten, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Forge. Forge Securities ist ein registrierter Broker Dealer und Mitglied von FINRA/SIPC, einem alternativen Handelssystem.   Über die Deutsche Börse Als internationale Börsenorganisation und innovativer Marktinfrastrukturanbieter sorgt die Gruppe Deutsche Börse für transparente, verlässliche und liquide Kapitalmärkte.  Ihre Geschäftsfelder decken die gesamte Prozesskette von Finanzmarkttransaktionen ab. Dazu zählen u.a. die Bereitstellung von Indizes, Daten und Analytiklösungen sowie die Zulassung, der Handel und das Clearing. Dazu kommen Fondsdienstleistungen, die Abwicklung und Verwahrung von Finanzinstrumenten.  Die Gruppe verfügt über ein langjähriges Engagement in Wachstumsmärkten durch ihre Pre-IPO-Aktivitäten, direkte Venture-Investitionen und M&A-Tätigkeiten. Sie hat ein europäisches Wachstums-Ökosystem aufgebaut, indem sie Möglichkeiten zur Kapitalbeschaffung bietet und Wachstumsunternehmen mit Investoren zusammenbringt.

Eurex launches the first futures on a Euro High Yield Index

3 Wochen 5 Tage ago
As of 17 October, Eurex will offer market participants the opportunity to hedge the euro-denominated high-yield corporate bond market in Europe. For some months now, this segment has been subject to higher volatility, primarily driven by rising inflation, higher interest rates and a divergent market sentiment. Funding conditions for corporate issuers have become less favorable, which naturally leads to wider credit spreads for Euro denominated corporate bonds. “Volatility and a higher perceived risk for the future have increased the need for hedging by market participants invested in this asset class. Therefore, we have designed a cost-efficient and centrally cleared instrument that allows our customers to efficiently manage their investments and thus also helps to sustain liquidity in this challenging environment” said Lee Bartholomew, Head of FIC ETD Product Design at Eurex. To leverage established benchmarks that Eurex customers are already familiar with, Eurex's new High Yield Index Futures will be based on the Bloomberg Liquidity Screened Euro High Yield Bond index. These standardized, exchange-traded contracts utilize a simple derivative structure widely used in the equity index futures market. The versatile nature of these futures will enable investors to take long or short positions. Clients can either hedge Euro high yield corporate securities held in their investments or take additional exposure via an index-linked product, which broadly represents this market. With the Eurex High Yield Index Futures, market participants will be able to further adapt their investment and trading strategies, taking advantage of the higher volatility of euro-denominated sub-investment grade securities. About Eurex Eurex is the leading European derivatives exchange and – with Eurex Clearing – one of the leading central counterparties globally. As architects of trusted markets characterized by market liquidity, efficiency, and integrity, we provide our customers with innovative solutions to seamlessly manage risk.

August 2022 figures at Eurex

3 Wochen 6 Tage ago
Total traded derivatives contracts at Eurex grew by 22 percent in August, from 101.4 million to 123.6 million compared to the same month last year. Interest rate derivatives again showed a strong year-on-year growth, up 31 percent from 37.6 million traded contracts to 49.5 million, while index derivatives grew by 25 percent, from 47.0 million traded contracts to 58.7 million. Total contracts traded in equity derivatives fell by 8 percent to 15.3 million. Outstanding notional volumes in OTC clearing continued to grow in August, rising overall by 40 percent. Overall outstanding volume stood at EUR 28,792 billion at the end of August compared to EUR 20,612 billion the year before – with interest rate swaps and overnight index swaps posting growth of 28 percent and 122 percent respectively. Average daily cleared volumes increased by 125 percent overall, with interest rate swaps and overnight index swaps recording growth rates of +9 percent and +58 percent, respectively.  At Eurex Repo, average daily term-adjusted volume grew by 94 percent compared to August last year – up from EUR 123.4 billion to EUR 239.5 billion. The GC Pooling market was up 61 percent while the Repo Market grew by 108 percent year-on-year. Business overview – August 2022 August 2022 August 2021 Change Financial derivatives: traded contracts Eurex Exchange Index derivatives (million) 58.7 47.0 +25% Interest rate derivatives (million) 49.5 37.6 +31% Equity derivatives (million) 15.3 16.6 -8% Total (million)1 123.6 101.4 +22% OTC Clearing2 Notional outstanding volumes (billion EUR) 28,792 20,612 +40% - of which interest rate swaps (billion EUR) 12,960 10,148 +28% - of which overnight index swaps (billion EUR) 2,284 1,028 +122% Average daily cleared volumes (billion EUR) 155 69 +125% - of which interest rate swaps (billion EUR) 19 18 +9.0% - of which overnight index swaps (billion EUR) 12 8 +58% Compression volumes (billion EUR) 0 0 n/a Repo: average daily term-adjusted volume on Eurex Repo GC Pooling3 (billion EUR) 58.7 36.4 61% Repo Market (billion EUR) 180.8 87.0 108% Total (billion EUR) 239.5 123.4 94% 1 The total number of contracts traded includes other asset classes such as commodities. 2 Notional cleared volumes including post trading events such as compression. 3 Includes all currencies.

Siemens Energy neu in DAX aufgenommen

4 Wochen 1 Tag ago
(Zug, 5. September 2022) - STOXX Ltd., der globale Indexanbieter von Qontigo hat Veränderungen in der DAX-Indexfamilie mit Wirkung zum 19. September 2022 bekannt gegeben.  Die Auswahlindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX repräsentieren die größten Unternehmen im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Sie werden nach der Marktkapitalisierung des Streubesitzes ausgewählt und alle drei Monate überprüft. Gemäß Regelwerk Guide to the DAX Equity Indices werden im September die Kriterien Regular Exit, Regular Entry, Fast Exit und Fast Entry angewandt.    Veränderungen im DAX: Aufnahme Löschung Siemens Energy AG HelloFresh SE Veränderungen im MDAX: Aufnahme  Löschung HelloFresh SE Siemens Energy AG Adtran Holdings Inc. Uniper SE Hella KGaA Hueck & Co. Grand City Properties S.A. Stabilus SE Cancom SE Veränderungen im SDAX: Aufnahme  Löschung Cancom SE Stabilus SE Grand City Properties S.A. Hella KGaA Hueck & Co. Uniper SE Adtran Holdings Inc. Nordex SE Deutsche EuroShop AG Energiekontor AG Adler Group S.A. CropEnergies AG     Aareal Bank AG SGL Carbon SE Takkt AG Veränderungen im TecDAX: Aufnahme  Löschung Adtran Holdings Inc. Kontron AG Nordex SE 1&1 AG Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der DAX-Indexfamilie ist der 5. Dezember 2022.  DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Qontigo Index GmbH. Über Qontigo Qontigo ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Index-, Analyse- und Risikolösungen, die den Impact von Investitionen optimieren. Während der Wandel hin zu nachhaltigem Investieren sich beschleunigt, ermöglicht Qontigo seinen Kunden – Emittenten von Finanzprodukten, Kapitaleignern und Vermögensverwaltern – anspruchsvolle und zielgerichtete Lösungen, um die zunehmend anspruchsvollen und einzigartigen Nachhaltigkeitsziele von Investoren weltweit zu erfüllen. Die Lösungen von Qontigo zeichnen sich sowohl durch unsere kollaborative, kundenorientierte Kultur aus, die es uns ermöglicht, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, als auch durch unsere offene Architektur und moderne Technologie, die sich effizient in die Prozesse unserer Kunden einfügt. Qontigo ist Teil der Gruppe Deutsche Börse und entstand 2019 durch den Zusammenschluss von Axioma, DAX und STOXX. Qontigo hat seinen Hauptsitz in Eschborn und ist weltweit mit Büros in New York, London, Zug und Hongkong vertreten. Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von rund 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Benchmark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo.  STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices supported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

Kassamarkt-Umsatzstatistik für August

1 Monat ago
An den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im August ein Handelsvolumen von 99,23 Mrd. € erzielt (Vorjahr: 110,64 Mrd. €). Davon entfielen 96,65 Mrd. € auf Xetra (Vorjahr: 106,74 Mrd. €), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 4,2 Mrd. € lag (Vorjahr: 4,85 Mrd. €). Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 2,58 Mrd. € umgesetzt (Vorjahr: 3,9 Mrd. €).* Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien 81,6 Mrd. €. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 16,38 Mrd. €. In Anleihen wurden 0,2 Mrd. € umgesetzt, in Zertifikaten 1,0 Mrd. € und in Fonds 0,06 Mrd. €. Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im August war SAP SE mit einem Volumen von 3,6 Mrd. €. Bei den MDAX-Werten lag Delivery Hero SE mit 857 Mio. € Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte SMA Solar Technology mit 219 Mio. €. Im ETF-Segment erzielte iShares Core MSCI World UCITS ETF mit Mio. € das größte Volumen. Handelsumsätze für August 2022 in Mrd. Euro: Xetra Frankfurt Gesamt Aktien 80,4 1,2 81,6 ETFs/ETCs/ETNs  16,25 0,13 16,38 Anleihen - 0,2 0,2 Fonds - 0,06 0,06 Andere Instrumente - 1,0 1,0 Gesamt Aug ‘22 96,65 2,58 99,23 Gesamt Aug ‘21 106,74 3,9 110,64 Weitere Einzelheiten sind in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse zu finden. Ein europaweiter Vergleich der Handelsplätze ist in den Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) zu finden. * Die Handelsumsätze der Tradegate Exchange werden ab sofort durch das Unternehmen selbst veröffentlicht und sind auf der Website der Tradegate Exchange zu finden. Sie werden nicht mehr in der Kassamarktstatistik der Gruppe Deutsche Börse ausgewiesen, da die Tradegate Exchange aufgrund von Anpassungen in der Eigentümerstruktur nicht mehr konsolidiert wird.

Deutsche Börse gewinnt Marc Peter Klein als Chief Compliance Officer

1 Monat ago
Marc Peter Klein wird am 1. Januar 2023 als Managing Director Group Compliance zur Deutschen Börse stoßen. Er wechselt von der Deutschen Bank nach sieben Jahren als Head Business Line AFC Corporate and Investment Bank Germany & EMEA und mehreren Jahren in leitenden Positionen bei Finanzinstituten in Deutschland und Luxemburg. Marc Peter Klein hat an der Universität Trier und der London Business School studiert und ist ausgebildeter und zertifizierter Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. Heike Eckert, Mitglied des Vorstands der Deutschen Börse und verantwortlich für HR & Compliance, sagte: „Ich freue mich, Marc Peter Klein bei der Deutschen Börse begrüßen zu dürfen. Seine langjährige Expertise wird eine willkommene Ergänzung für Group Compliance sein. Ich freue mich auf die Beiträge, die er zur weiteren Stärkung der Integrität unseres Geschäfts leisten wird.“ Zum Download: - Foto von Marc Peter Klein (Quelle: privat)

Eurex expands FX Futures offering to Emerging Markets currencies

1 Monat 2 Wochen ago
Eurex will start trading new FX Futures contracts covering Brazilian Real (BRL), Mexican Pesos (MXN) and South African Rand (ZAR) on 10 October 2022. The launch of the three most heavily traded currencies outside the G10 reinforces Eurex’s position as Europe’s leading FX liquidity hub. In total, five new contracts will be listed covering the following Emerging Markets currency pairs: BRL/USD, MXN/USD, MXN/EUR, ZAR/USD, ZAR/EUR. An accompanying liquidity scheme will ensure tight pricing and competitive liquidity. The new contracts will be cash settled in US dollars or euros upon expiry. Therefore, clearing members can use their existing infrastructure and will not be required to open new cash accounts in these Emerging Markets currencies. Eurex FX Futures are similar to OTC FX Forwards but have significantly lower counterparty credit risk (CCR) because financial obligations are guaranteed by Eurex Clearing as the central counterparty (CCP). In addition, given the bilateral margin requirements in OTC trading under the Uncleared Margin Rules (UMR) or the revised capital requirements under SA-CCR, centrally cleared FX Futures can offer significant benefits to customers over OTC FX Forwards in terms of margin, funding, and operations. Jens Quiram, Global Co-Head FIC Derivatives and Repo Sales at Eurex: “We see more and more firms coming into the scope of the Uncleared Margin Rules who are looking for solutions to reduce their average aggregate notional amount and bilateral margin requirements. Listed FX Futures can address these challenges while reducing the overall risk of a portfolio due to Eurex Clearing’s multilateral netting capabilities.” Eurex FX’s offering includes now listed FX Futures on 25 currency pairs. When calculating margins, the entire portfolio is accounted for, which leads to more efficiencies in the collateral to be deposited. Eurex also offers clearing of OTC FX Non-Deliverable Forwards (NDFs) in Asian and Latin American currencies. 

Clearstream and Pirum offer new collateral interoperability

2 Monate ago
Clearstream and the securities finance automation provider Pirum have extended their services to offer new collateral connectivity. This allows mutual clients to automate the calculation, matching, submission and validation of collateral requirements and allocations for securities lending, repo and OTC derivative transactions. The extended connectivity assists clients with agreeing collateral on a real-time basis, reducing collateralisation timeframes and increasing efficiencies along the value chain, from improving settlement rates and reducing fails and SDR penalties to optimising collateral more efficiently. Pirum’s Head of Collateral Services, Todd Crowther, commented: “We are delighted to extend our connectivity with Clearstream and to work together to help mutual clients achieve improved exposure management and collateral optimisation results. Pirum’s aim is to support the industry’s need to extend interoperability and automation across the wider collateral ecosystem and support market participants’ drive to streamline and centralise margin management across all collateralised products.”   Jean-Robert Wilkin, Banking, Funding & Financing at Clearstream, added: “At Clearstream, providing user-friendly, efficient services supported by best-in-class technology is at the heart of our mission. We are very happy to extend our existing connectivity with Pirum, which contributes perfectly to this goal. By automating collateral management services, we increase interoperability and reduce complexity throughout the entire process for our mutual clients and the whole market.” Pirum’s CollateralConnect and ExposureConnect services automate in excess of $1.5 trillion of tri-party collateral across more than 50,000 accounts and covering 70+ global clients each day. About Clearstream As an international central securities depository (ICSD), headquartered in Luxembourg, Clearstream, which is part of Deutsche Börse Group, provides the post-trade infrastructure for the Eurobond market and services for securities from 59 domestic markets worldwide. With 16 trillion Euros in assets under custody, Clearstream is one of the world’s largest settlement and custody firms for domestic and international securities. About Pirum Systems Pirum offers a secure, centralised automation and connectivity hub for global securities finance, enabling complete automation of the post-trade and collateral lifecycle across repo and stock loan. Our position within the securities financing sector enables clients to seamlessly access counterparties, triparty agents, trading venues, market data companies and CCPs, as well as meet their regulatory reporting requirements. We combine an in-depth understanding of both the securities finance industry and the most advanced technologies to provide highly innovative and flexible services. Supporting established and emerging financial institutions, Pirum’s pioneering approach consistently reduces operational risk while increasing processing efficiency and profitability.

July 2022 figures at Eurex

2 Monate ago
Total traded derivatives contracts at Eurex grew by 16 percent in July, from 110.4 million to 128.3 million compared to the same month last year. Interest rate derivatives showed the strongest year-on-year growth, up 31 percent from 38.5 million traded contracts to 50.4 million, while index derivatives grew by 14 percent, from 53.9 million traded contracts to 61.4 million. Total contracts traded in equity derivatives fell by 8 percent to 16.4 million. Outstanding notional volumes in OTC clearing continued to grow strongly in July, rising overall by 32 percent year-on-year despite three successful compression runs this year. Overall outstanding volume stood at EUR 27,093 billion at the end of July compared to EUR 20,454 billion the year before – with interest rate swaps and overnight index swaps posting growth of 28 percent and 120 percent respectively. Average daily cleared volumes increased by 43 percent overall, with interest rate swaps and overnight index swaps recording strong growth rates (+69 percent and +70 percent, respectively). At Eurex Repo, average daily term-adjusted volume grew by 57 percent compared to July last year – up from EUR 125.8 billion to EUR 197.6 billion. The GC Pooling market was up 66 percent while the Repo Market grew by 54 percent year-on-year. Business overview – July 2022 July 2022 July 2021 Change Financial derivatives: traded contracts Eurex Exchange Equity index derivatives (million) 61.4 53.9 +14% Interest rate derivatives (million) 50.4 38.5 +31% Equity derivatives (million) 16.4 17.8 -8% Total (million)1 128.3 110.4 +16% OTC Clearing2 Notional outstanding volumes (billion EUR) 27,093 20,454 +32% - of which interest rate swaps (billion EUR) 12,658 9,856 +28% - of which overnight index swaps (billion EUR) 2,142 974 +120% Average daily cleared volumes (billion EUR) 157 110 +43% - of which interest rate swaps (billion EUR) 29 17 +69% - of which overnight index swaps (billion EUR) 15 9 +70% Compression volumes (billion EUR) 139 110 +27% Repo: average daily term-adjusted volume on Eurex Repo GC Pooling3 (billion EUR) 62.2 37.6 66% Repo Market (billion EUR) 135.4 88.2 54% Total (billion EUR) 197.6 125.8 57% 1 The total number of contracts traded includes other asset classes such as commodities. 2 Notional cleared volumes including post trading events such as compression. 3 Includes all currencies.

Kassamarkt-Umsatzstatistik für Juli

2 Monate ago
An den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im Juli ein Handelsvolumen von 120,2 Mrd. € erzielt (Vorjahr: 143 Mrd. €). Davon entfielen 102,2 Mrd. € auf Xetra (Vorjahr: 115,7 Mrd. €), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 4,9 Mrd. € lag (Vorjahr: 5,3 Mrd. €). Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 2,3 Mrd. € umgesetzt (Vorjahr: 3,8 Mrd. €) und an der Tradegate Exchange 15,7 Mrd. € (Vorjahr: 23,5 Mrd. €). Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien 99,1 Mrd. €. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 19,6 Mrd. €. In Anleihen wurden 0,4 Mrd. € umgesetzt, in Zertifikaten 0,9 Mrd. € und in Fonds 0,1 Mrd. €. Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Juli war Linde plc mit einem Volumen von 3,9 Mrd. €. Bei den MDAX-Werten lag Delivery Hero SE mit 916 Mio. € Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte Shop Apotheke Europe mit 152 Mio. €. Im ETF-Segment erzielte iShares Core EURO STOXX 50 UCITS ETF mit 772 Mio. € das größte Volumen. Handelsumsätze für Juli 2022 in Mrd. Euro: Xetra Frankfurt Tradegate Gesamt Aktien 85,4 1,0 12,8 99,1 ETFs/ETCs/ETNs  16,8 0,1 2,6 19,6 Anleihen - 0,2 0,2 0,4 Fonds - 0,1 0,1 0,1 Andere Instrumente - 0,9 - 1,0 Gesamt Juli ‘22 102,2 2,3 15,7 120,2 Gesamt Juli ‘21 115,7 3,8 23,5 143,0 Weitere Einzelheiten sind in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse zu finden. Ein europaweiter Vergleich der Handelsplätze ist in den Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) zu finden.

Außerordentliche Free Float-Anpassung der Deutsche EuroShop AG im SDAX

2 Monate ago
(Zug, 29. Juli 2022) - STOXX Ltd., der globale Indexanbieter von Qontigo, hat eine außerordentliche Anpassung im SDAX bekannt gegeben. Der Streubesitzanteil der Deutsche EuroShop AG verändert sich um mehr als 10 Prozentpunkte. Somit wird nach den Regeln des „Guide to the DAX Equity Indices“, Kapitel 5.1.4, der Free Float des Unternehmens im Index von derzeit 28,97 Prozent auf 15,62 Prozent angepasst. Diese Änderung wird zum 3. August 2022 wirksam. SDAX® ist eine eingetragene Marke der Qontigo Index GmbH. Über Qontigo Qontigo ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Index-, Analyse- und Risikolösungen, die den Impact von Investitionen optimieren. Während der Wandel hin zu nachhaltigem Investieren sich beschleunigt, ermöglicht Qontigo seinen Kunden – Emittenten von Finanzprodukten, Kapitaleignern und Vermögensverwaltern – anspruchsvolle und zielgerichtete Lösungen, um die zunehmend anspruchsvollen und einzigartigen Nachhaltigkeitsziele von Investoren weltweit zu erfüllen. Die Lösungen von Qontigo zeichnen sich sowohl durch unsere kollaborative, kundenorientierte Kultur aus, die es uns ermöglicht, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, als auch durch unsere offene Architektur und moderne Technologie, die sich effizient in die Prozesse unserer Kunden einfügt. Qontigo ist Teil der Gruppe Deutsche Börse und entstand 2019 durch den Zusammenschluss von Axioma, DAX und STOXX. Qontigo hat seinen Hauptsitz in Eschborn und ist weltweit mit Büros in New York, London, Zug und Hongkong vertreten. Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von rund 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Benchmark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo.  STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices supported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

Gruppe Deutsche Börse erzielt starkes organisches Wachstum

2 Monate 1 Woche ago
Die Gruppe Deutsche Börse hat soeben ihren Halbjahresfinanzbericht 2022 einschließlich der Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Den Link zum gesamten Bericht finden Sie am Ende der E-Mail. Das Quartalsergebnis im Überblick: Die Nettoerlöse stiegen im zweiten Quartal 2022 um 15 Prozent auf 1.017,8 Mio. €, unterstützt von hohen Handelsvolumina und steigenden Nettozinserträgen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich auf 584,9 Mio. €, ein Anstieg von 13 Prozent. Der den Anteilseignern der Deutsche Börse AG zuzurechnende Periodenüberschuss lag bei 341,1 Mio. €, 10 Prozent über dem Vorjahresquartal. Das Ergebnis je Aktie vor Kaufpreisallokationseffekten belief sich auf 1,98 €. Gregor Pottmeyer, Finanzvorstand der Deutsche Börse AG, kommentiert das Ergebnis wie folgt: „Inflation, Zinssätze, Volatilität – das Umfeld an den Finanzmärkten ist weiterhin von hoher Unsicherheit geprägt. Auch aus diesem Grund liegt das zweite Quartal deutlich über unseren Erwartungen. Neben einem starken strukturellen Wachstum wirkt sich insbesondere das steigende Zinsumfeld zunehmend positiv auf unsere Nettoerlöse aus. Wir gehen davon aus, dass die Volatilität in den meisten Anlageklassen weiterhin hoch bleibt und der zyklische Rückenwind somit ein zusätzlicher Wachstumsmotor für unsere Unternehmen sein wird. Die ursprünglichen Ziele für 2022 sollten wir somit deutlich übertreffen.“ Zu den Geschäftszahlen findet am Mittwoch, 27. Juli 2022, um 14 Uhr MESZ eine Analysten- und Investorenkonferenz statt. Um daran teilzunehmen, melden Sie sich bitte hier an.

Clearstream and LCH SA add Austria and Spain to joint connection

2 Monate 1 Woche ago
As from today, all Austrian and Spanish government debt securities cleared by LCH SA’s RepoClear service are available for settlement through Clearstream Banking AG. The two new markets complement the existing proposition for Belgian, French and German government debt. RepoClear clearing members can now choose Clearstream as a new settlement location for these two markets. Additionally, investors are able to consolidate an even wider range of their European settlement activity in one place, minimising cross-border inefficiencies, reducing intraday liquidity requirements and fostering global trading.  The two new markets complement the existing proposition for Belgian, French and German government debt. RepoClear clearing members can now choose Clearstream as a new settlement location for these two markets. Additionally, investors are able to consolidate an even wider range of their European settlement activity in one place, minimising cross-border inefficiencies, reducing intraday liquidity requirements and fostering global trading. Both markets have shown continuously increasing volumes since the implementation of Clearstream’s Investor CSD model, which leverages Clearstream’s CSD in Germany, the biggest participant in T2S, as a single gateway to European markets in the T2S zone.  Corentine Poilvet-Clediere, Group Leader, Head of RepoClear, Collateral and Liquidity, LCH SA, said: “An open approach and customer choice remain central to our strategy and values as a clearing house, as such, it is LCH SA’s role to support our members’ settlement strategies whilst enabling them to benefit from RepoClear’s deep and diverse netting pool. We are thus delighted to continue to serve our membership in expanding its choice in settlement venues.” Thilo Derenbach, Head of European Custody Products at Clearstream, said: “We have seen strong demand for Clearstream’s and LCH’s joint service for Belgian and French government bonds launched last year. Investors value the combination of central clearing and settlement, enhancing safety and efficiency for European debt transactions. Clearstream is excited to broaden this proposition as part of its extensive international network, strengthening connections between key players on the European T2S landscape for the benefit of our clients and the industry.” About Clearstream Clearstream, which is part of Deutsche Börse Group, is a leading European post-trade services provider. Via its international central securities depository (ICSD), it provides the post-trade infrastructure for the Eurobond market and services for securities from 59 domestic markets worldwide. With 16 trillion Euros in assets under custody, Clearstream is one of the world’s largest settlement and custody firms for domestic and international securities. Its subsidiary Clearstream Banking AG is the German central securities depository (CSD), providing post-trade infrastructure for the German market while offering access to a growing number of international markets.

Morgan Stanley begins trading listed FX at Eurex

2 Monate 2 Wochen ago
The trend towards the listed FX business continues: Today, Eurex announced that Morgan Stanley has entered the listed FX business of Europe’s leading derivatives exchange. As one of the most important participants in the global FX market, Morgan Stanley joins a growing number of market participants at Eurex who are moving their business to the exchange or combining OTC and exchange-listed FX trading by using so-called "Exchange-for-Physical" (EFP) services. Especially asset managers are increasingly seeking to combine the depth and flexibility of FX OTC markets with all the benefits of centrally cleared listed FX products. By using EFP services, they can swap OTC trades into exchange-traded and centrally cleared contracts, thus removing uncleared exposure, and optimizing capital allocation.   Jens Quiram, Global Co-Head FIC Derivatives and Repo Sales at Eurex: "We are delighted to see Morgan Stanley expanding their FX activities at Eurex and offering our EFP services to their European clients. With SA-CCR and UMR regulations coming into effect, these services provide a cost-effective solution to mitigate the impact of these rules. It is a great addition on our way to becoming Europe's leading FX liquidity hub.” Richard Condon, Managing Director, Head of FX Investor Sales, Morgan Stanley: "We look forward to working with Eurex to expand our EFP footprint. Asset managers in Europe are recognizing that the EFP mechanism is a simple yet dynamic way to enhance their workflow while deepening their liquidity pool. The intersection of OTC liquidity, FX-specific execution strategies, and high-quality market making all wrapped in a cleared instrument has a powerful value proposition. Central clearing can also reduce the need for bilateral credit, settlement relationships or lengthy onboarding cycles.” About Eurex  Eurex is the leading European derivatives exchange and – with Eurex Clearing – one of the leading central counterparties globally. As architects of trusted markets characterized by market liquidity, efficiency, and integrity, we provide our customers with innovative solutions to seamlessly manage risk.  About Morgan Stanley Morgan Stanley (NYSE: MS) is a leading global financial services firm providing a wide range of investment banking, securities, wealth management and investment management services. With offices in 41 countries, the Firm's employees serve clients worldwide including corporations, governments, institutions, and individuals. For more information about Morgan Stanley, please visit www.morganstanley.com
Überprüft
25 Minuten 13 Sekunden ago
Deutsche Börse Presse Feed abonnieren