Muß ein Außendienstmitarbeiter einer Versicherung Social Media nutzen?

Moderne Zeiten, moderne Hilfsmittel. Ok, aber wie weit kann das gehen?
Muss z. B. ein Aussendienstmitarbeiter, eine -mitarbeiterin, einer Versicherung sich ins social media Getümmel werfen?
Hmmm,..?
Auszug aus einem interessanten Beitrag von Mareike Berkling, Ergo Versicherungsgruppe, auf den Finanznachrichten cashonline.de.
"Für den Außendienst einer Versicherung gibt es zwei Erfolgsfaktoren: Kontakt und Zeit.
Wer erfolgreich sein will, muss dort sein, wo der Kunde ist. Und das bedeutet heute: ihn zuhause besuchen – und mit ihm “befreundet” sein.
Social Media sind deshalb unverzichtbar: Sie ermöglichen den gezielten Austausch mit den Kunden."
Hat schon was. Aber ist für Social media Jeder/Jede geeignet?
Stellen wir jetzt nur mehr Leute ein, die "Social media drauf haben"?
Jedenfalls: Social media gewinnt an Bedeutung, der Einsatz muß auf jeden Fall überlegt werden.

Navigation